23.12.2015

WIR WÜNSCHEN FROHE WEIHNACHTEN

Mit einem kleinen Rückblick auf das Jahr von Riva möchten wir uns in die Weihnachtsfeiertage verabschieden und wünschen einen ruhigen Ausklang des Jahres. 

 

Dieses Jahr können wir drei Kinostarts unserer Filme vermelden. GET - DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM (Edition Salzgeber), THAT LOVELY GIRL (Aries Images) und MEIN HERZ TANZT - DANCING ARABS (NFP), wurden nach vielen Festivalstationen nun endlich einem größeren Publikum zugänglich. Auch die DVDs dieser Filme sind bereits im Handel erhältlich und vielleicht noch ein schönes Last-Minute Weihnachtsgeschenk?

 

Nach der erfolgreichen ersten Ausstrahlung von ALTERSGLÜHEN - SPEED DATING FÜR SENIOREN und der Auszeichnung beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden im letzten Jahr ging der Erfolgskurs weiter: 

 

    Auszeichnung mit dem Grimmepreis 2015 Fiktion (Jan Schütte und Ulf Albert) und dem Publikumspreis der Marler Gruppe

    Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen für Michael Eckelt (Produzent) und Ulf Albert (Schnitt) 2015

    Günter Rohrbach Filmpreis „Innovation“ 2015 für Jan Schütte 

    Sichuan TV Festival in China – Special Jury Award „Bester Film“ 2015

 

Im Januar wird der Deutsche Fernsehpreis verliehen, bei dem ALTERSGLÜHEN in den Kategorien Bester Fernsehfilm und Bester Schnitt nominiert ist. In der Zwischenzeit haben wir auch schon an dem Nachfolgefilm gearbeitet. WELLNESS FÜR PAARE von Jan Schütte wurde im November mit einem großartigen Cast abgedreht und befindet sich im Schnitt, wir sind wieder einmal sehr gespannt was dabei heraus kommt…

 

MEMORIES OF THE WIND feierte seine Uraufführung beim Filmfest Hamburg, THE SURPRISE feierte seine Premiere bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck, WIEN VOR DER NACHT wurde abgedreht und befindet sich in der Postproduktion. Des Weiteren wurde YONA dieses Jahr bei dem International Festival of Kerala, Südindien mit dem Preis für den besten asiatischen Film ausgezeichnet.  

 

Ein kleiner Ausblick auf das nächste Jahr:

HAPPY BURNOUT, der Nachfolger von DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE von André Erkau wurde bereits angedreht, der Hauptdrehzeitraum liegt aber in 2016. Und auch ES WAR EINMAL INDIANERLAND, den Debütfilm des Studenten-Oscar Gewinners Ilker Catak werden wir im kommenden Sommer drehen. THE WOUND wird im März in Südafrika gedreht.

 

Ihr seht, es bleibt spannend. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung in diesem Jahr.

30.11.2015

ALTERSGLÜHEN - SPEED DATING FÜR SENIOREN: Der Erfolg geht weiter

 

Der Fernsehfilm von Jan Georg Schütte, produziert für WDR und NDR, wurde am Wochenende erneut ausgezeichnet. Michael Eckelt konnte den Fernsehpreis der Deutschen Akademie für Fernsehen als Produzent und Ulf Albert als Editor im Empfang nehmen.

20.11.2015

WELLNESS FÜR PAARE (AT) abgedreht!


An nur zwei Tagen wurde der neue Streich von Jan Georg Schütte am vergangenen Wochenende im Schloss Gartrop am Niederrhein abgedreht. Wir sind sehr stolz auf die Arbeit unseres großartigen Teams, was u.a. aus 20 Kamerafrauen und -männern bestand. Unser Schauspielensemble war bei diesem sehr ungewöhnlichen Filmprojekt auch besonders gefordert: Ohne Drehbuch, lediglich auf Basis von Figurprofilen, spielten sie fünf Paare, die sich an einem Wellness-Wochenende einer Paar-Therapie unterzogen. Keiner von ihnen wusste, welche Themen ihre Filmpartner in den Sitzungen zur Sprache bringen

 

Auf dem Bild:
(vorne v.l.): Katharina Marie Schubert, Gabriela Maria Schmeide, Magdalena Boczarska, Anke Engelke; (mittlere Reihe v.l.): Martin Brambach, Produzent Michael Eckelt, Redakteurin Lucia Keuter, Anneke Kim Sarnau, Devid Striesow, Sebastian Blomberg; (hintere Reihe v.l.): Regisseur Jan Georg Schütte, Bjarne Mädel, Michael Wittenborn.


Der Film entsteht im Auftrag des WDR, unter der Redaktion von Lucia Keuter

7.10.2015

AKADEMIE - FERNSEHPREIS

 

Während wir den neuen Film WELLNESS FÜR PAARE von Jan Georg Schütte vorbereiten, ist der Vorgängerfilm ALTERSGLÜHEN - SPEED DATING FÜR SENIOREN weiter auf Erfolgskurs. Ulf Albert wurde nun für den Schnitt und Michael Eckelt als Produzent für den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen nominiert. Die Preisverleihung findet am 28. November im Filmforum im Museum Ludwig Köln statt.

4.5.2015

MEIN HERZ TANZT von Eran Riklis

 

Unsere deutsch-israelisch-französische Koproduktion MEIN HERZ TANZT  (Originaltitel: DANCING ARABS) von Eran Riklis, basierend auf Sayed Kashuas Roman "Tanzende Araber"  wird am 21.5. von NFP in die deutschen Kinos gebracht. Dieses ist nach DIE SYRISCHE BRAUT und LEMON TREE die dritte Zusammenarbeit zwischen Eran Riklis und Riva Film in Kooperation mit Heimatfilm.

MEIN HERZ TANZT ist die Geschichte von Eyad (Tawfeek Barhom), der als bislang erster und einziger Palästinenser an einer Elite-Schule in Jerusalem angenommen wird. Eyad ist sehr bemüht, sich seinen jüdischen Mitschülern und der israelischen Gesellschaft anzupassen – er möchte dazugehören. Und dann ist da Yonatan (Michael Moshonov), er sitzt im Rollstuhl, ein Außenseiter wie Eyad. Schon bald entsteht zwischen den beiden eine ganz besondere Freundschaft. Sein Leben in Jerusalem nimmt eine Wendung, als sich die schöne Naomi (Danielle Kitzis) in Eyad verliebt. Eine Liebe, die gegenüber Familie und Freunden geheim bleiben muss. Naomi möchte gegen alle Widerstände zu Eyad stehen, und auch Eyad ist bereit, alles für Naomi zu tun. Auf seiner Suche nach Zugehörigkeit muss Eyad schließlich erkennen, dass er eine Entscheidung fällen muss, die sein Leben für immer verändern wird.

5.3.2015

Grimmepreise für ALTERSGLÜHEN

 

Das Grimme Institut in Marl belohnt unser außegerwöhnliches, mutiges Fernsehexperiment ALTERSGLÜHEN - SPEED DATING FÜR SENIOREN (produziert für WDR/NDR) und vergibt gleich zwei Preise an unsere Produktion. Im Bereich Fiktion werden Jan Georg Schütte für Buch und Regie und Ulf Albert für den Schnitt ausgezeichnet. Außerdem wird der Film bei der Preisverleihung am 27. März auch den Publikumspreis der „Marler Gruppe“ erhalten, die im Rahmen des Grimme-Preises eine Produktion unabhängig von der Grimme-Jury auszeichnet.

Aus der Begründung der Jury:
"Nein, das ist keine durchgeschriebene Geschichte, nein, das sind keine festgelegten Figuren, nein, die Dramaturgie wirft keine stereotypen Rettungsringe. Der Autor und Regisseur Jan Georg Schütte und sein Editor Ulf Albert wagen das Experiment, die Schauspieler werden ohne Skript ins Offene entlassen, eingeladen. (...) "Altersglühen“ ist hochkomisch, bewegend, rührend, heiter, traurig, ein filmisches Antidepressivum."

Vielen Dank noch einmal an WDR und NDR, dass sie sich mit uns auf dieses Experiment eingelassen haben. Für die Redaktion verantwortlich waren Lucia Keuter und Sabine Holtgreve.
 
Passend zu diesen Auszeichnungen sind der Film und auch die 6-teilige Serie nun auf DVD erschienen und im Handel erhältlich, für alle, die die Ausstrahlung des Films verpasst haben, oder ihn nochmal sehen möchten.

23.12.2014

RIVA WÜNSCHT FROHE WEIHNACHTEN


Wir wünschen  besinnliche und fröhliche Feiertage und einen guten Start für 2015!
Das Jahr 2014 brachte uns schöne Momente bei der Berlinale mit THE BLUE WAVE, Spannung in Cannes mit den Weltpremieren von GET - DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM und THAT LOVELY GIRL. Weitere Highlights waren die Premieren unserer Koproduktionen DANCING ARABS und THE INVISIBLES in Hof. YONA wird dann erst im nächsten Jahr seine Leinwand Premiere in Deutschland im Verleih von Edition Salzgeber feiern. Wir haben beim Filmfest Hamburg das Screening von CORNEA gefeiert und zum krönenden Abschluss lief ALTERSGLÜHEN - SPEED DATING FÜR SENIOREN im Fernsehen und hat uns tolle Kritiken und viele Zuschauer beschert.
 
Nach den Weltpremieren unserer Koproduktionen THAT LOVELY GIRL und GET, DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM in Cannes sind wir glücklich, weitere internationale Festivalerfolge und Nominierungen unserer kürzlich fertig gestellten, koproduzierten Filme zu verkünden.
Wir freuen uns auf das nächste filmreiche Jahr mit neuen, ungewöhnlichen Projekten und erwarten mit Spannung den Januar mit der Verleihung der Golden Globes und dem Kinostart von GET am 15.1.
THAT LOVELY GIRL von Keren Yedaya lief nach der Premiere des Films in Un Certain Regard beim Filmfest München, beim Jerusalem Film Festival und beim New Horizons International Filmfestival in Wrocław. Der Film ist nominiert für die Vorauswahl zu den European Film Awards. Das Drama wird im Verleih von Aries Images in die Kinos gebracht.

GET - DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM von Ronit und Shlomi Elkabetz wurde ausgezeichnet als Bester Film bei den Ophir Awards, den israelischen Oscars. Damit geht der Film gleichzeitig ins Rennen als Israels Beitrag für den Auslandsoscar© in Amerika. Sasson Gabay erhält den Preis als bester Nebendarsteller. Ein weiterer Erfolg nach dem Preisregen beim Jerusalem Film Festival im Juli, wo GET nach der Weltpremiere in Quinzaine des Réalisateurs als »Bester Film« sowie mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Menashe Noy hat für seine Rolle als Anwalt den Preis als »Bester Schauspieler« entgegengenommen. GET lief in Toronto in der Sektion »Contemporary World Cinema« zu sehen sein, sowie in San Sebastian in der Sektion »Pearls«. Am 13. November wird der Film im Verleih von Salzgeber in die deutschen Kinos gebracht.

Die Koproduktion DANCING ARABS von Eran Riklis hatte beim Jerusalem Film Festival seine Weltpremiere und zog danach weiter nach Locarno, wo der Film auf der Piazza Grande erfolgreich seine Europapremiere feierte. Auch dieser Film wurde für 4 Preise der Israelischen Film Akademie nominiert, darunter für »Beste Hauptrolle« und »Beste Nebenrolle«. NFP wird den Film in die deutschen Kinos bringen.

YONA von Nir Bergman hat die Ophir Awards in den Kategorien "Best Art Design" und "Best Costume" gewonnen. Dieser Film wird auch von Salzgeber in Deutschland herausgebracht.

Wir sind gespannt auf die weiteren Reaktionen auf diese Filme und hoffen, dass wir auch die kürzlich fertig gestellten Koproduktionen THE INVISIBLES von Mushon Salmona und CORNEA von Jochem de Vries bei vielen Festivals präsentieren können.

11.12.2014

Golden Globe Nominierung für

GET - DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM

Unsere französisch-deutsch-israelische Koproduktion von Ronit & Shlomi Elkabetz geht ins Rennen um die Golden Globes als bester fremdsprachiger Film. Heute wurden die Nominierungen für die Verleihung der 72. Veranstaltung am 11. Januar 2015 in Beverly Hills bekanntgegeben. Traditionell gelten die Golden Globes als wichtiger Indikator für die Oscars©.

Der Film kommt am 15. Januar 2015 im Verleih von Edition Salzgeber in die deutschen Kinos.

RIVA FILMPRODUKTION GMBH
FRIEDENSALLEE 14-16
22765 HAMBURG

 

TEL +49-(0)40-390 62 56

FAX +49-(0)40-390 69 59

 

HAMBURG@RIVAFILM.DE