Upperdog / Stadtneurosen (2009)

 

 

GENRE

Drama

 

REGIE I DIRECTOR 

Sara Johnsen

 

PRODUKTION I PRODUCTION

Riva Film (Deutschland)

Friland Produksjon (Norwegen)

 

BESETZUNG I CAST

 Hermann Sabado, Agnieszka Grochowska, Mads Sjøgård Pettersen, Bang Chau


SYNOPSIS

UPPERDOG zeichnet das Portrait von vier verlorenen Mittzwanzigern in Oslo, deren Leben irgendwie aus dem Ruder gelaufen ist.

 

AXEL, asiatischer Abstammung, ist ein hipper Designer, verzogen von seinen norwegischen Upper-Class-Adoptiveltern. Nach der Trennung von seiner Freundin wohnt er vorübergehend wieder unter ihrem Dach, von wo aus er auch arbeitet.

 

PER muss sich wegen eines Vorfalls in Afghanistan vor einem Militärgericht verantworten. Während seines Einsatzes erschoss er versehentlich zwei unschuldige Zivilisten. Per wird freigesprochen. Er zieht sich zurück nach Oslo in ein kleines Apartment in einem anonymen Wohnkomplex.

 

MARIA kommt aus Polen, arbeitet als Putzfrau im Haus von Alex Eltern. Eines Morgens überrascht sie Axel, der nackt am Rechner seines Vaters sitzt und sich Pornoseiten ansieht. Maria lässt sich erst beruhigen, als Axel ihr ein Familienfoto zeigt, welches beweist, dass er der Adoptivsohn des Hauses ist.

 

YANNE ist eine junge Frau mit asiatischen Zügen. Sie führt ein kleines Restaurant, in dem sich die Geschichten der vier Protagonisten treffen.

 

‚Upperdog’ erzählt von den Schwierigkeiten, seinen Platz zu finden, von der Suche nach der eigenen Identität, nach der eigenen Würde. Auf dieser Suche befinden sich Axel, Maria, Yanne und Per. Sie stemmen sich mit aller Macht gegen ihr Schicksal und versuchen, trotz des schlechten Blattes, welches das Leben ihnen ausgeteilt hat, nicht den Mut zu verlieren. Gerade in der Begegnung mit den anderen finden sie zurück zu Selbstachtung und Versöhnung.

 

As young children, the half-siblings Axel and Yanne were sent to Norway for adoption. The boy enters a wealthy family in Oslo's West side, and the girl an average family on the East side. In contrast to her younger brother, Yanne remembers their journey to Norway, but she has no idea where he might be now. All this is about to change, however, as Yanne's Polish friend Maria starts working as maid for Axel's parents. She discovers a photograph of a young boy, the same one she saw on the wall at Yanne's flat. She takes on the task of reuniting them. But before she has time to realise the consequences, she has set in motion a chain of events which involve the emotions of many others than just her own.

 

CREDITS

BUCH I SCRIPT

Sara Johnsen

 

KAMERA I DOP

John Andreas Andersen

 

PRODUZENTEN I PRODUCERS

Michael Eckelt/ Dirk Decker

Christian Fredrik Martin/ Asle Vatn 

 

VERLEIH I DISTRIBUTION

nicht vorhanden

 

WELTVERTRIEB I WORLD SALES

nicht vorhanden

 

FÖRDERUNG I FINANCIAL SUPPORT

FFHSH

 

FESTIVALS & PREISE

Norwegian International Filmfestival Haugesund 2009 (Eröffnungsfilm)

Nordische Filmtage Lübeck 2009

Norwegian International Filmfestival Haugesund 2010 ("Amanda" für Besten norwegischen Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin (Agnieszka Grochowska), Beste Bildgestaltung & Bester Schnitt)

Tage des nordeuropäischen Film NORDLICHTER Dresden 2010 (Eröffnungsfilm)

 

RIVA FILMPRODUKTION GMBH
FRIEDENSALLEE 14-16
22765 HAMBURG

 

TEL +49-(0)40-390 62 56

FAX +49-(0)40-390 69 59

 

HAMBURG@RIVAFILM.DE